logo

Worauf sollte man beim Tischkicker Kauf achten?

logo

Tischkicker kaufenMöchte man sich einen eigenen Tischkicker kaufen, so sollte man wissen, worauf man achten muss um nicht am Ende enttäuscht zu werden. Die schillernden Angebote aus den Prospekten der Billig Märkte suggerieren einem häufig, dass man einen “Turnier” Kickertisch für knapp 100 Euro erstehen könnte. Das es sich dabei aber um einen billigen Import handelt und nichts mit Qualitätsware zu tun hat, sollte man eigentlich auf den ersten Blick erkennen. Schwieriger wird es, wenn in Onlineshops Kickertische angeboten werden. In solchen Fällen ist es oftmals schwer, die Qualität des Tischkickers auszumachen. Es gibt allerdings ein paar Anhaltspunkte, an denen man sich orientieren kann.

Turnierkickertische nicht unter 1000 Euro

Um das erst einmal klar zu stellen, einen “Turnierkickertisch” gibt es nicht unter 1000 Euro. Aber so einen Tischkicker benötigen Sie auch gar nicht für ihr privates Vergnügen. Diese Geräte sind für Profis gemacht und wären für einen Hobby Spieler extrem überteuert.

Tischkicker Vergleiche helfen bei der Kaufentscheidung

Zwar möchte ich hier in den folgenden Absätzen darauf eingehen, welche Aspekte eines Kickertisches beim Kauf besonders wichtig sind. Aber es ist natürlich auch klar, dass man als Laie nur begrenzt in der Lage ist, einen Tischkicker vor dem Kauf richtig zu bewerten. Insbesondere beim Online-Einkauf, wo man den Kicker lediglich auf wenigen Produktbildern sieht und den Produktbeschreibungen vertrauen schenken muss, ist eine Bewertung sehr schwer. Deshalb helfen Vergleiche beim Tischkicker Kauf, um auch als Laie beim nicht die Katze im Sack kaufen zu müssen.

Was ist wirklich wichtig beim Tischkicker Kauf?

Die Stabilität des Kickers

Wenn der Kickertisch von Erwachsenen benutzt werden soll, dann muss er einfach eine gewisse Stabilität bieten. Ich habe bereits einige billige Kickertische unter dem Einfluss von 4 kickerwütigen Studenten zu Grunde gehen sehen. Problematisch ist das auch, weil man für solche No Name Kicker meistens keine passenden Ersatzteile bekommt. Am besten ist es also, man achtet bereits vor dem Kauf auf eine ordentliche Bauweise des Tischkickers. Einen Hinweis über die Stabilität bekommt man auch über das Gewicht des Tisches. Ab 60Kg aufwärts sollte man sich hier umschauen, alles was darunter liegt, kann höchstens von Kindern benutzt werden.

Die Kicker-Stangen

Das Hauptspielelement eines Kickertisches sind natürlich die Stangen. Hier gibt es verschiedene Dinge zu beachten. Es gibt zum einen den Unterschied zwischen Hohlstangen und Vollstangen. Professionelle Hohlstangen sind Vollstangen immer vorzuziehen. Denn sie sind leichter und durch ihre Bauweise sogar langlebiger als Vollstangen. Damit lassen sie sich besser führen und verbiegen nicht so schnell. Bei günstigeren Kickertischen sollte man aber eher den Vollstangen den Vorzug geben. Hier werden meist Materialien minderer Qualität eingesetzt und dabei haben die Vollstangen wieder eine bessere Stabilität.
Neben dem Material sollte man auch die Lagerung der Kicker-Stangen beachten. Oftmals werden qualitativ hochwertige Kugellager angepriesen. Dies ist allerdings totaler Unfug. Kugellager sind überhaupt nicht auf die Anforderungen in einem Kickertisch abgestimmt. Außerdem haben diese Kugellager einen hohen Wartungsaufwand. In einem guten Tischkicker werden ausschließlich Gleitlager verwendet. Diese sind günstig, verschleißarm und bieten eine optimale Führung für die Stange.

Das Spielfeld vom Tischkicker

Das Spielfeld eines Kickers, beziehungsweise die Platte, auf der es montiert ist, ist oftmals eine Schwachstelle. Durch das Einklemmen des Balles zwischen Figur und Spielfeld, sowie durch harte Schüsse und versehentliches abklemmen des Balles entsteht ein großer Druck auf das Spielfeld. Oftmals gibt dieses daher nach. Das äußert sich meistens durch eine Wölbung die zur Mitte des Kickertisches hin nach unten führt. Durch eine ungerade Spielfläche kann der Kicker Spaß stark beeinträchtigt werden. Daher ist es wichtig, dass hier eine ausreichend dicke Holzplatte oder eine andere Form der Unterstüzung eingesetzt wird. Wenn das Spielfeld weniger als 1cm dicke aufweist, sollte man lieber die Finger davon lassen.

So steht dem Kickertisch Kauf nichts mehr im Wege

Wenn Sie diese Punkte immer im Hinterkopf behalten, können Sie eigentlich bei ihrem Tischkicker Kauf kaum noch etwas falsch machen. Bedenken Sie, dass ein hochwertiger Tischkicker zwar etwas mehr Geld kostet, dafür aber auch lange hält und ihnen lange Freude bereitet.

logo

Keine Kommentare zugelassen.

logo
logo
© 2009 pin-shot.de Der Tischfußball Blog all rights reserved | Designed by elegantthemes | Impressum | Partner | webeinträge
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor