logo

Rückgabe hund an züchter Vertrag

logo

Beachten Sie, dass eine Verhaltensänderung einen langen Zeitraum in Anspruch nehmen kann. In der Regel dauert es ein paar Monate, um eine spürbare Veränderung je nach Verhalten und Situation zu sehen. Daher sollten Eigentümer viel Zeit lassen, um zu beurteilen, worum es geht und ob sich etwas geändert hat. Wenn ein Besitzer einen signifikanten Versuch unternommen hat, das Verhalten des Hundes zu ändern und zu verstehen und die Aggression immer noch existiert, kann es sein, dass der Haushalt nicht für Ihren Welpen geeignet ist und die Rückgabe ist eine Entscheidung, die beide Parteien in Betracht ziehen sollten. Liebe Melice – Ihr Fall klingt faktenspezifisch. Ich glaube, Sie sollten den Rat eines Anwalts einholen, der Ihren Vertrag überprüfen und Sie entsprechend beraten kann. Ich besitze einen Rüden mit dem Züchter, seit 6 mos jetzt 2. unterzeichnet einen Vertrag “Versuch, Meisterschaft abzuschließen”, ist dies etwas vage, so meine Frage ist, könnte ich x 10 Menge der Versuche bis zum Alter 2 ausreichend betrachten? Er hat keine Punkte. Ich gebe zu, dass sie gezögert haben, ihm zu Shows zu vernehmen, während er sich buchstäblich hinter mir versteckt, wenn sie in mein Geschäft kommt.

Vielleicht erinnert sich, dass man gekränzt oder Wasser gespritzt wurde. Oder ihre Tochter, die bei ihnen lebt, hat eine andere Rasse, die ihre Abneigung gegen ihre Mutterrasse deutlich macht. Und hat zugegeben, meinen Hund an der Kehle zu packen, als er sie befeuchtet hat, also ist mein Dilemma, dass ich nichts mit diesen Leuten zu tun haben will, die einen Fehler gemacht haben und Bobby sie auch hasst. Am Ende des Tages ist ein Hund eigentum und kein Vertrag kann die Handlungen eines Käufers/Verkäufers kontrollieren. Wenn Sie sich mit der Person treffen, mit der Sie Geschäfte machen möchten, und deren Handlungen fragwürdig sind, gehen Sie weg. Es gibt so viele Arten von Verträgen beteiligt, wenn ein Welpe zu kaufen. Die meisten Züchterverträge werden zwischen einem Welpen, der “Haustierqualität” ist, und “Show-Qualität” (oder, besser gesagt, “Potenzial zeigen”, unterscheiden, da kein Züchter mit absoluter Sicherheit vorhersagen kann, wie ein Welpe ausfallen wird). Ein Züchter sollte einen Besitzer nicht zurückerstatten müssen, wenn ein Hund eine Verletzung durch Fahrlässigkeit erlitten hat. Ein gutes Beispiel dafür ist, wenn ein Hund ein Glied gebrochen hat, weil er draußen gelassen wurde. Sie wurden nicht überwacht und es wurden vorher keine Vorsichtsmaßnahmen im Garten getroffen. Es kommt zu Unfallverletzungen. Wenn ein Besitzer jedoch einen Welpen mit einer bei zu Hause verursachten Verletzung zurückgeben möchte und eine Rückerstattung verlangt, kann dies als Fahrlässigkeit eingestuft werden.

Wenn der Käufer nicht in der Lage sein wird, den Hund zu halten oder ein geeignetes Zuhause gemäß diesem Vertrag zur Verfügung zu stellen, wird der Hund an den Züchter zurückgegeben. Züchterverträge schreiben oft die Verwendung dieser Zwingernamen als Teil des eingetragenen Welpennamens vor. Darüber hinaus können Züchterverträge sehr unterschiedlich sein: Einige Züchter benötigen die Genehmigung des Namens, bevor er eingereicht wird; andere könnten vorschreiben, dass der Name mit einem bestimmten Buchstaben beginnt oder einem bestimmten Thema folgt, das sie mit dem Wurf festgelegt haben. Das einzige Mal, wenn dieser Name verwendet wird, ist, wenn Ihr Hund bei AKC-Veranstaltungen eingegeben wird, einschließlich Agilität, Gehorsam und Konformation. Was Sie Ihren Hund zu Hause nennen, ist Ihr eigenes Geschäft! Einige Züchter würden ein Welpen-Informationspaket enthalten – ein spezielles Kit, das für einen Welpen personalisiert ist, wenn es dem Käufer gegeben wird. Dazu gehören nicht nur relevante Dokumente, die dem Vertrag beigefügt sind, wie Gesundheitsfreigaben, Referenzen und wichtige Kontakte, sondern der Züchter kann auch Flugblätter mit Tipps für Erstbesitzer und Produktmuster enthalten. Rehoming kann eine Option sein, bei der der Welpe (zu jedem Zeitpunkt seines Lebens) an den Verkäufer zurückgegeben werden kann, wenn der Käufer nicht mehr die Verantwortung dafür übernehmen kann. Wenn diese Optionen fehlschlagen, kann ein Käufer einen lizenzierten Anwalt kontaktieren.

Er wird den Käufer über die einschlägigen staatlichen Gesetze über den Kauf von Haustieren und Rechtsbehelfe im Common Law informieren. Staatliche Gesetze können den Käufern spezifische Abhilfemaßnahmen vorsehen, einschließlich der Rückgabe des Tieres an den Laden zur Erstattung oder Erstattung angemessener Tierarztkosten.

Ähnliche Artikel zum Thema:

    Keine Treffer
logo

Keine Kommentare zugelassen.

logo
logo
© 2009 pin-shot.de Der Tischfußball Blog all rights reserved | Designed by elegantthemes | Impressum | Datenschutzerklärung | Partner | webeinträge